+49-163-6366605 info@susatu.com

Die Susatu GmbH

ist ein flexibles Unternehmen, das sich auf die Lösung von medizinischen Problemen spezialisiert hat, die dem Kliniker im Alltag „das Leben schwer machen“.

Phoenix Medizinischer Metalldetektor der susatu GmbH

Der Phoenix kann – offen als auch arthroskopisch – in der Human- und Veterinärmedizin sowie in der Kriegschirurgie oder auf Notfallstationen eingesetzt werden.

Bei orthopädischen und unfallchirurgischen Eingriffen werden häufig Schrauben aus Edelstahl- und Titanlegierungen verwendet. Die Schraubenköpfe neigen dazu, von Knochen- und Narbengewebe überwuchert zu werden, so dass sie bei einer später geplanten Metallentfernung kaum noch aufgefunden werden können.
Insgesamt wurden in den Jahren 2005 – 2016 allein in Deutschland durchschnittlich mehr als 178.000 Osteosynthesematerial-Entfernungen (Platten, Schrauben, Nägel, etc.) durchgeführt.

Bisher konnten diese eingewachsenen Schraubenköpfe nur per Röntgendiagnostik schnell identifiziert werden. Es entsteht jedoch ein großer Mehraufwand an Personal, Zeit und Kosten durch den Einsatz eines sterilen C-Bogens.

So entwickelten wir die Idee der technisch unterstützten Schraubenlokalisation durch den medizinischen Metalldetektor Phoenix.  Hiermit ist eine millimetergenaue Identifizierung der Schraubenköpfe bei bis zu 6 mm Gewebeüberdeckung möglich. Das Gerät kann auch arthroskopisch bei minimalinvasiven Operationen eingesetzt werden.

Die effektive Suche nach den Schraubenköpfen beträgt bei Einsatz des Phoenix lediglich wenige Sekunden. Im Vergleich zur bisherigen reinen Suchzeit von bis zu 45 Minuten (!) können durch diese drastisch verkürzte OP-Zeit, neben den effektiven OP-Kosten, auch die gesundheitlichen Belastungen des Patienten (geringes Weichteiltrauma durch präzise Schraubenlokalisation, kürzere Narkosezeit, fehlende Strahlenbelastung – auch für das Personal) massiv gesenkt werden.

Der Phoenix kann – offen als auch arthroskopisch – in der Human- und Veterinärmedizin sowie in der Kriegschirurgie oder auf Notfallstationen eingesetzt werden.

Aspekte bei geplanten Metallentfernungen (ME)

Merkmal mit Phoenix bisher
Suchzeit wenige Sekunden bis zu 45 Minuten und mehr
Narkosezeit abhängig von Suchzeit abhängig von Suchzeit
Weichteiltrauma minimal ausgedehnt
Heilungsverlauf weichteiltraumaabhängig weichteiltraumaabhängig
Materialaufwand minimal hoch bei Einsatz von C-Bogen
Strahlenbelastung keine bei Einsatz von C-Bogen
Zusätzl. Personal keins nötig bei Einsatz von C-Bogen
Kosten minimal abhängig von Suchzeit
Arthroskopische ME möglich, Suchzeit minimal möglich, Suchzeit offen

Vorteile auf einen Blick!

Ohne Röntgen und C-Bogen!

Das Auffinden in ein paar Sekunden

Keine Strahlenbelastung

Minimaler Materialaufwand

Keine extra Personalkosten.

Mit Phoenix© minimale Kosten.